Freitag, 20. September 2013

Vereinigung Historischer Friedhöfe trifft sich in Amsterdam

Seit gestern treffen sich die Mitglieder der ASCE zu ihrer Jahrestagung in Amsterdam. Leider bin ich diesmal nicht dabei, obwohl das Programm sehr vielversprechend ist. Aber man kann eben nicht alles machen ...

Immerhin kann man davon ausgehen, dass die Vorträge auf der Website der ASCE der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ich hoffe also, dass ich wenigstens diese Inhalte nachlesen kann. Aber eine Konferenz besteht ja aus deutlich mehr. Man trifft sich persönlich, redet miteinander und kommt auf neue Ideen.

Jetzt hoffe ich, dass ich nächstes Jahr an der Jahresversammlung in Barcelona teilnehmen kann.

Mittwoch, 18. September 2013

Freitag, 6. September 2013

Neue Veranstaltungen mit Anja Kretschmer im September und Oktober

Anja Kretschmer ist hier ja schon durch ihre Doktorarbeit (Ja, ich arbeite mich gerade durch das dicke Buch hindurch und werde es demnächst hier noch einmal etwas ausführlicher besprechen) und ihre diversen Aktivitäten für Friedhöfe in Mecklenburg-Vorpommern bekannt. (Einfach ihren Namen ins Suchfeld des Blogs eingeben, dann werden acht Posts aufgelistet.) Gerade weist sie mich auf eine Reihe neuer Veranstaltungen für diesen Herbst hin:

Am 13.9.2013 wird es in Greifswald anlässlich der Kulturnacht stündliche Führungen unter dem Motto "Friedhofsgeflüster" auf dem Alten Friedhof geben. Sie finden von 20.30 und 23.30 Uhr  und kosten 1,- Euro.

Einen Tag später, am 14.9.2013, führt Frau Kretschmer morgens um 10 Uhr zu den Grabkapellen und Mausoleen auf dem St. Jürgen Friedhof in Stralsund. Anlass ist der Tag des Friedhofs. Wieviel die Führung kostet, habe ich nicht erfahren und schätze darum mal, dass wahrscheinlich Spenden gern genommen werden. 
Greifswald, Dom St. Nikolai 
(Foto Kretschmer)

Eine Woche darauf gibt am 21.9.2013 abends um 19 Uhr "Friedhofsgeflüster" auf dem Neuen Friedhof Rostock. In dieser abendlichen Führung wird der Umgang unserer Vorfahren mit den Themen Sterben, Tod und Trauer im Mittelpunkt stehen.

Eine besondere Veranstaltung ist die Netzwerkveranstaltung am 19.10. von 10-16 Uhr. Dabei lädt das Netzwerk Bau & Forschung zur Exkursion ein. "Mit einer 1-tägigen Exkursion nach Greifwald möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, mit einer Expertin in Sachen Sepulkralkultur und -architektur einen Blick zu werfen in die Zeit nach dem Tod. Eine Zeit, die für die Menschen früher ein noch viel größeres Mysterium war als für uns heute.", schreibt das Netzwerk dazu und fährt fort: Dr. Anja Kretschmer, die sich bereits in ihrer Doktorarbeit intensiv mit diesem Thema auseinander setzte, hat ein interessantes Programm zusammen gestellt und wird Sie an diesem Tag durch den Dom und zu den Friedhöfen und Grablegen führen."

Mittwoch, 4. September 2013

Abstimmen für den Parkfriedhof Ohlsdorf - der "schönste Garten und Park des Nordens"

Wauw: Das ist der 200. Post, den ich auf diesem Blog veröffentliche! Eigentlich ein Grund einen kleinen Rückblick einzufügen, doch wie soll man auf fünf Jahre Bloggen zurückblicken? Ich habe hier über so viele Themen, Bücher und Veranstaltungen geschrieben und dabei so viel Verschiedenes und Neues kennengelernt, dass ich darauf keinen Rückblick zusammenbekomme. 

Also schaue ich lieber nach vorn und weise hier darauf hin, dass der NDR in seiner Serie der Hitlisten derzeit die Sendung "Die schönsten Gärten und Parks des Nordens" produziert. Und da ist als einziger Friedhof ist der Parkfriedhof Ohlsdorf mit dabei. 

Aus der Verwaltung habe ich erfahren, dass ein erster Dreh bereits stattgefunden hat, der genaue Sendetermin allerdings noch nicht fest steht. 

Aber es gibt schon die Internetseite des NDR und darauf kann man abstimmen welcher Ort am schönsten ist. Also Friedhofsfreunde kommt aus euren Verstecken und stimmt für den Parkfriedhof Ohlsdorf, einen schöneren Park, in dem man mehr über Pflanzen und Bäume, über Stadtgeschichte und Menschenleben, über Vögel und Schmetterlinge und noch viel mehr erfahren kann, gibt es doch wohl gar nicht oder? (Übrigens kann man pro PC einmal in 24 Stunden abstimmen, also die Smartphones, Tablets und so weiter auch benutzen!)