Montag, 15. Oktober 2012

Häuser der Ewigkeit - Mausoleen und Grabkapellen

Buchcover (Abbildung mit freundlicher
Erlaubnis des DOBU Verlages
Dr. Anja Kretschmer, deren Einsatz für den Alten Friedhof in Greifswald hier schon mehrfach Thema gewesen ist, hat ihre Doktorarbeit veröffentlicht. Hier folgt ihr eigener Text, mit dem sie dieses Werk ankündigt.

"Mausoleen und Grabkapellen sind vorwiegend im ländlichen Raum als Prestigeobjekt des Adels bekannt. Dieses Buch beleuchtet jedoch erstmalig die sepulkralen Bauwerke auf städtischen Friedhöfen am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns.

Dort wurden im Laufe des 19. Jahrhunderts auffallend viele bürgerliche Grabbauten von hohem kunsthistorischem Wert und nach berühmten Vorbildern errichtet. Friedhofsverlegungen und damit einhergehende Entschädigungsprogramme sowie Repräsentationsbedürfnis sind nur einige Entstehungsursachen.

 Doch nicht jeder Grabbau ist sogleich ein Mausoleum. Die Autorin erläutert zu Beginn die verschiedenen architektonischen Grabgestaltungen, die von Arkadengrüften, barocken Grufthäusern, Hanggrüften bis hin zu monumentalen Mausoleen und neogotischen Grabkapellen reichen. Neben der Entstehungsgeschichte und Baudokumentation zeigt das Buch auch sinnvolle Nutzungskonzepte auf, um eine zukünftige Erhaltung des sepulkralen Erbes zu sichern. Damit sind die Forschungsergebnisse auf jeden Grabbau übertragbar und liefern für Friedhofsverwaltungen und Denkmalbehörden, die sich mit den sepulkralen Baudenkmälern befassen, wesentliche Anhaltspunkte."

Anja Kretschmer: Häuser der Ewigkeit. Mausoleen und Grabkapellen des 19. Jahrhunderts. Eine Einführung in die Sepulkralarchitektur am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns. DOBU Verlag, Hamburg 2012.ISBN 3-934632-47-5, 367 S., 29,90 Euro.

Keine Kommentare: