Dienstag, 6. Juli 2010

Ruhe sanft - Kulturgeschichte des Friedhofes von Reiner Sörries

Buchcover (Foto Leisner, mit fr.
Genehmigung Verlag Butzon u. Bercker) 
Prof. Dr. Reiner Sörries hat mit diesem Buch eine neue Geschichte des Friedhofs geschrieben, in die er seine langjährige Erfahrung als Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal und Direktor des Zentralinstituts und Museums für Sepulkralkultur in Kassel voll einbringt.

Gegenüber dem Buch "Raum für Tote", in dem  im Jahr 2003 dasselbe Thema von einem Autorenkollektiv - ja, ich hatte auch daran mitgeschrieben - erstmals nach langer Zeit neu bearbeitet worden war, hat diese neue Friedhofskulturgeschichte den Vorzug sozusagen aus einem Guss zu sein. Zudem konnten natürlich die neuesten Forschungen dieses Fachgebiets mit eingearbeitet werden.

Damit bietet die umfangreiche Friedhofsgeschichte einen gut lesbaren Überblick über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten der Bestattung von der Antike bis zur Gegenwart, wobei der Abschnitt von der Antike bis zum Ende des Mittelalters breiten Raum einnimmt und der Autor das Verdienst hat, diese Zeit hier erstmals in einem solchen breitgesteckten Rahmen umfangreich dokumentieren zu können.

Die Frühe Neuzeit und die Neuzeit werden dagegen kürzer abgehandelt, während das Interesse des Autors noch einmal verstärkt dem 20. und 21. Jahrhundert gilt. Dabei hält er sich für jedes der illustrativ betitelten Hauptkapitel an eine bestimmte Reihenfolge der Darstellung, die es leider mit sich bringt, dass man manche Aussagen über das Buch verteilt mehrfach wieder findet. Insgesamt aber handelt es sich um eine für Freunde historischer Friedhöfe unverzichtbare und grundlegende Publikation, die in keinen Bücherregal fehlen sollte.

Reiner Sörries, Ruhe sanft - Kulturgeschichte des Friedhofs.Kevelaer 2009,Verlag Butzon u. Bercker GmbH, geb., 304 Seiten mit zahlreichen s/w Abbildungen.  ISBN: 376661316

Keine Kommentare: