Donnerstag, 16. Dezember 2010

Europäische Friedhofsroute zum Zweiten

Im Post vom 19.11.2010 habe ich behauptet, dass es keine Informationen im Internet zur Europäischen Friedhofsroute gibt. Ganz falsch!! Zum Glück gibt es nämlich aufmerksame Leserinnen und Leser dieses Blogs! Aus Berlin habe ich jetzt den richtigen Link bekommen und bedanke mich herzlich bei der Kirchhofsverwaltung der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde für den freundlichen Hinweis.

Und hier kommt der Link auf die eigene Website der Europäischen Friedhofsroute, die allerdings nur auf englisch und spanisch erschienen ist. Dafür enthält sie alles, was das Herz begehrt: eine Landkarte mit allen Orten, deren Friedhöfe dazu gehören.(Die meisten liegen übrigens in Spanien und Italien und man sieht daran, dass diese Länder sehr viel aktiver in der ASCE mitarbeiten als der Norden Europas!!). Außerdem gibt es viele schöne Friedhofsbilder, eine Beschreibung, was mit der Route bewirkt werden soll, und einen Aktionsplan für die Zeit von 2010-2012, in der die Route im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankert werden soll.


Um daran zu arbeiten findet am 13. und 14. Januar in Barcelona ein Workshop statt, an dem man auch teilnehmen kann, wenn man kein Mitglied der ASCE ist, bei der man sich dazu anmelden kann.


Also auf zu den Europäischen Friedhöfen!

Keine Kommentare: