Montag, 14. April 2014

Osternacht im Mausoleum - Eine liturgische Performance zur Auferstehung Jesu

Mauseleum Kretschmer (ehemals von Schröder),
Foto Marianne Didiér 2005
Auf dem Ohlsdorfer Friedhof wird am Ostersonntag, 20.April, von 0 Uhr bis Sonnenaufgang im Mausoleum Kretschmer (gegenüber Kapelle 7) eine ungewöhnliche Veranstaltung stattfinden, die als "Liturgische Performance zur Auferstehung Jesu" angekündigt wird.

Das Mausoleum kann dem Zeitraum von Mitternacht bis zum Morgengrauen zu beliebiger Stunde besucht werden, um sich mit den Mitwirkenden auf die Auferstehung Jesu und das Osterfest einzustimmen. An der Performance wirken mit: Der Hochschulpastor von Lüneburg, Bernd Vogel, die Prädikantin in Hamburg, Petra Roedenbeck-Wachsmann, die Sängerin Julia Kretschmer-Wachsmann und die Tänzerin Nora Wachsmann. Veranstalter ist der Verein der Nachbar-Café Kirchenbank.

Es wird dazu auch ein Imbiss vorbereitet. Deshalb muss man sich anmelden und eine Spende ist natürlich dafür sehr erwünscht.
Anmeldung unter: Cafekirchenbank@gmx.de

Ich finde die Idee auf dem Friedhof die Osternacht zu liturgisch zu feiern sehr schön und denke, dass sie auch auf anderen historischen Friedhöfen umgesetzt werden könnte.

Für die Hamburger, die gern teilnehmen wollen, sei noch darauf hingewiesen, dass man zu dieser Zeit mit PKWs nur über den Friedhofseingang Kornweg (Wellingsbütteler Landstrasse/Borstels Ende) auf den Friedhof kommt, dessen Tore ansonsten abgeschlossen sind. Man folgt dort dann der Ausschilderung zur Kapelle 7 und kann direkt dort auch Parken. Fußgänger und Fahrradfahrer benutzen aus demselben Grund den Fußgänger- und Fahrradeingang Kleine Horst an den Mausoleen.

Keine Kommentare: